Foto: Jörn von Lutzeu

Wutmensch oder Gutmensch?

Reformationsjubiläum 2017: Für uns einerseits ein Muss und andererseits eine Gelegenheit, wieder einen längeren Film zu machen: Wie geht es den Protestanten 500 Jahre nach der Reformation? Sind sie nur noch Protestanten oder protestieren sie auch? Wie geht es der Kirche im Jahr des Reformationsjubiläums?

Der Film zeigt Menschen, die durch ihren Protest noch heute die Welt verändern wollen. Sie gehen gegen Fluglärm auf die Straße oder kämpfen gegen Diskriminierung und für Toleranz beim Christopher-Street-Day. 

500 Jahre nach der Reformation will die Filmdokumentation „Wutmensch oder Gutmensch“ kritische Fragen stellen: Wieso gewinnen Rechtspopulisten im Jahr 2017 Wahlen? Warum fühlen sich Menschen nicht gehört und verstanden? Inwieweit greift Kirche zum Beispiel den Protest der Fluglärm-Gegner im Rhein-Main-Gebiet rund um einen der größten europäischen Flughäfen auf? Unterstützt die Kirche den europäischen Gedanken mit Pulse of Europe? Wie steht sie zur „Ehe für alle“? Und war das Reformationsjubiläum mit einer großen Weltausstellung in Wittenberg vielleicht eine verpasste Chance?

Die Video-Doku wurde 2017 im Fernsehen gezeigt und für die Website der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau www.ekhn.de produziert.

Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit und ans ganze Team – mein Dank geht besonders an Jörn von Lutzau und Jonas Schramm für Dreh, Produktion und etliche Kaltgetränke, die bei nächtlichen Schnitt-Sitzungen verbraucht wurden 😉

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung