Zur Person

Ich bin Chefredakteur der Multimediaredaktion im Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Frankfurt am Main und zugleich Leiter der Hörfunkschule Frankfurt.

Zu meinen Aufgaben gehört die Koordination der Produktion von Sendungen und Beiträgen für privates Radio und Fernsehen in Hessen z.B. für Hit Radio FFH, ich bin verantwortlich für das Web-Portal indeon.de und die Arbeit mit den Social-Medias. Gleichzeitig bin ich als Referent und Coach für junge Menschen unterwegs, die in Journalismus und Medien starten wollen.

Als Coach für Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten richte ich mich besonders an junge Menschen, die später einen Job in den elektronischen Medien bei in Radio- oder TV-Sendern, sowie in Onlineredaktionen ergreifen wollen. Mein Schwerpunkt liegt auf der Ausbildung von zukünftigen Radiojournalisten.

Zusammen werfen wir einen Blick auf Lebenslauf und Arbeitsproben, wir schauen gemeinsam nach Stärken und Zielen für die Zukunft und planen neben Praktika den Einstieg in die Medien. Mittlerweile sind viele der jungen Journalistinnen und Journalisten fest in einer Redaktion etabliert.

Bild: Sarah Maxen
Bild: Sarah Maxen

Im Rahmen der Arbeit mit und für den Nachwuchs sind einige spannende Projekte entstanden: Bei unserer Sommerakademie bieten wir gut zwei Wochen Praxis im redaktionellen Alltag. Es entstehen Arbeitsproben für die nächste Bewerbung, manchmal auch preisverdächtig. Denn unser Nachwuchspreis Der Hinhörer belohnt tolle Beiträge im Radio – egal ob für Bürgerfunk oder Web. Wer dann auf ein Volo schielt, ist bei unserer radio-starter und medien-starter Ausbildung genau richtig. Und wenn es mit einem Volo in einem privaten Radiosender geklappt hat, zeichnen wir die Ausbildung im Sender möglicherweise mit dem Radiosiegel aus.

Privat bin ich ein großer Fan unserer Hauptstadt: Berlin-Kenner und Berlin-Reisender. So sind in meiner redaktionellen Arbeit auch einige Video-Dokumentationen zum Fall der Mauer entstanden sowie der Blick zurück 25 Jahre nach der Wiedervereinigung mit #Wendekinder oder der #ostblick 30 Jahre danach.

Auf meiner Website Berlin affin finden sich aktuell über 600 Tipps für einen Trip nach Berlin – und meine nicht ganz so heimliche Leidenschaft für Craftbeer kommt auch nicht zu kurz 😉

Kontaktmöglichkeiten

Ich bin per mail über blog (@) andreasfauth.com erreichbar – oder gleich hier das Kontaktformular nutzen:


    Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung